Initiativbewerbung Einleitung – Wie fängt man an?

Jeder Arbeitssuchende, der sich mit Bewerbungen beschäftigt, glaubt zu wissen, wie man am besten Initiativbewerbung Einleitung schreibt. Natürlich, denn man hört dieses Wort ja sehr oft, wenn es um Jobsuche, Stellenanzeigen oder ähnliches geht. Doch sind sich Menschen, die eine Bewerbung Einleitung verfassen, welche Form für sie die beste ist und vor allem, was das Unternehmen eigentlich gerne will? Die klare Antwort: Nein. Ziel dieser Seite ist es, Ihnen klar und einfach zu erklären, wie man eine Initiativbewerbung Einleitung am besten angeht und was Ihnen eventuell das erwünschte Vorstellungsgespräch verschaffen kann.

Tipp: Die Bewerbungsformel wurde von uns gründlich getestet und für “sehr gut” befunden worden – hier geht’s zum Guide.

Wann ist eine Initiativbewerbung Einleitung richtig?

Zunächst muss man wissen, wann eine Initiativbewerbung Einleitung überhaupt gefragt ist. Dies kann in folgenden Fällen auftreten:

-      Das Unternehmen selbst schreibt in seiner Anzeige oder auf der eigenen Internetseite den Wunsch nach Initiativbewerbungen aus. Die kommt vor allem bei großen Unternehmen vor, die an verschiedenen Standpunkten und mit vielen Angestellten arbeiten. Hier sind aufgrund der vielen verschiedenen Stellen Initiativbewerbungen gerne gesehen, da der Arbeitgeber mehrere Möglichkeiten hat, seinen zukünftigen Arbeitnehmer einzusetzen.
–      Sie selbst interessieren sich für das Unternehmen, aber Ihre Stelle ist einfach momentan nicht ausgeschrieben. Das heißt, das Sie gerne für dieses Unternehmen arbeiten würden, aber finden einfach auf den ersten Blick keine passende Bezeichnung oder Ausschreibung. In diesem Fällen lohnt es sich, das Unternehmen mit einer Initiativbewerbung mit passender Einleitung anzuschreiben.
In beiden Fällen ist eine Initiativbewerbung Einleitung angebracht, aber nur, wenn man auch richtig vorgeht.

 

Initiativbewerbung Einleitung – Initiative gleich am Anfang

Das wichtigste an einer Initiativbewerbung Einleitung ist, dass Sie zeigen, warum gerade für das Unternehmen Ihrer Wahl arbeiten wollen. Da es keine Stelle, gibt auf die Sie sich passend darstellen können, geht es also darum, dem Unternehmen zu zeigen, dass Sie sich über das Unternehmen informiert haben und das Sie wirklich Ihre berufliche Zukunft genau dort sehen. Es ist also von enormem Vorteil, wenn Sie deutlich machen können, dass Sie vorher genau entschieden haben, wo Sie sich bewerben. Die beste Möglichkeit dies zu zeigen ist natürlich wenn Sie jemanden in dieser Firma kennen. Sie könnten eine Initiativbewerbung dann zum Beispiel so beginnen:

  • „Sehr geehrte Damen und Herren,
    während der eingehenden Gesprächen mit Herrn Maier, der in der Personalabteilung für Sie tätig ist, entwickelte ich ein großes Interesse für Ihr Unternehmen.“
    Natürlich sollten Sie vorher mit Ihrem Bekannten gesprochen haben, damit er über Ihre Initiativbewerbung Einleitung informiert ist und Sie im Idealfall ankündigen kann. Wenn dies nicht der Fall sein sollte, ist es Ihnen anzuraten, vorher bei dem Unternehmen anzurufen und sich über die aktuelle Stellenlage zu erkundigen. Auch hier haben Sie nämlich dann die Möglichkeit, dieses Gespräch in einer Initiativbewerbung Einleitung zu erwähnen.
  • „Sehr geehrte Damen und Herren,
    nach dem sehr informativen und freundlichen Gespräch mit Frau Kaiser am 01.03.2012 möchte ich…“
    Aufgrund dieser Hinweise erkennt das Unternehmen in beiden Fällen, dass Sie sich schon vorher intensiv damit beschäftigt haben, sich zu bewerben und eine Initiativbewerbung Einleitung nicht nur aus einer Laune heraus entstanden ist. Dies sorgt bei jeder Bewerbung für einen guten Eindruck am Anfang. Damit haben Sie schon bei der Initiativbewerbung Einleitung Initiative ergriffen und können mit den nächsten Schritten fortfahren. Jetzt zum Initiativbewerbung Muster.

Comments are closed.

Wussten Sie, dass 87% der Bewerbungen nichtmal gelesen werden?
Wie kann ich herausstechen?
Test
Close